Skip to main content

Aktuelles

blaupause 2-17

  • 19.05.2017

    Sie haben die Wahl!

    Die DSAG bietet Mitgliedern die Wahl: die blaupause als gedrucktes Exemplar zu lesen, sich im Internet zu informieren oder beide Varianten zu nutzen. Einfach die eigenen Profildaten entsprechend den gewünschten Präferenzen anpassen: mit nur wenigen Mausklicks.

    Mehr erfahren
  • 19.05.2017

    Menschen-Versteher und Meinungs-Lenker

    Achim Schulte ist ein vielbeschäftigter Mann: Er ist Leiter Corporate IT SAP bei der Hettich Unternehmensgruppe und seit 2012 auch Mitglied im DSAG CIO-Kreis und CIO-Beirat. Dort bringt er die Wünsche und Bedürfnisse der knapp 600 IT-Leiterinnen und IT-Leiter sowie des DSAG-Vorstands unter einen Hut. Warum er das gerne macht, was ihn freut, aber warum er auch kritisch in die Zukunft sieht – das verrät Achim Schulte im Gespräch mit der blaupause-Redaktion.

    Mehr erfahren
  • 19.05.2017

    Im Wandel der Zeit

    Als konstruktiv-kritischer Partner von SAP spiegelt die DSAG die Entwicklung von Strategien, Produkten und Services aus Kundensicht wider. Grundlage dafür ist eine offene Atmos­phäre zwischen beiden Parteien, wie sie in den DSAG-Gremien gepflegt wird. Diese Offenheit ist es auch, die über die ersten zehn Jahre der DSAG hinweg immer wieder zu Erfolgen in der Zusammen­arbeit mit SAP führt.

    Mehr erfahren
  • 19.05.2017

    Digitali­sierung kostet Budgets

    Bereits zum 14. Mal hat die DSAG Anwenderunternehmen zu ihrem Investitionsverhalten befragt. Wichtige Ergebnisse der aktuellen Umfrage sind folgende: Mehr als 60 Prozent der Budgets wandern branchenübergreifend in Digitalisierungsprojekte, wobei sich Handel und Dienstleister am mutigsten bei Investitionen in neue Geschäftsmodelle zeigen. Der Umstieg auf S/4HANA hingegen erfordert länderübergreifend immer noch viel Zuspruch.

    Mehr erfahren
  • 19.05.2017

    Zwischen den Welten – ERP und digitale Plattformen

    Der 18. DSAG-Jahreskongress im Messe und Congress Centrum Bremen steht unter dem Motto „Zwischen den Welten – ERP und digitale Plattformen“. Der Übergang in die digitale Welt und die damit zunehmenden Herausforderungen an Business und IT werden die thematische Klammer um die drei informativen Kongresstage bilden. Auch in diesem Jahr werden wieder über 4.000 Besucher zu der Veranstaltung erwartet.

    Mehr erfahren
  • 19.05.2017

    Gewagt und gewonnen

    Walldorf – Mittwoch, 25. Juni 1997: 15 engagierte SAP-Anwender aus verschiedenen Unternehmen treffen sich, um die Deutsche SAP Anwender Gruppe DSAG zu gründen. Was sie nicht ahnen, sie werden Geschichte schreiben. Eine Geschichte, die 20 Jahre später noch immer die Zusammenarbeit zwischen den deutschsprachigen SAP-Anwendern und SAP prägt. Mit von der Partie: Manfred Speck, damals als Vertreter der Nestlé Deutschland AG. Im Interview erinnert sich der Alt-Vorstand an die ersten Jahre und berichtet von der Entwicklung der DSAG, zu der heute mehr als 60.000 Mitgliedspersonen gehören.

    Mehr erfahren
  • 19.05.2017

    „Die DSAG ist eine große Familie“

    Wie jedes gute Märchen könnte auch diese Geschichte mit den Worten „Es war einmal“ beginnen. Doch anders als bei Schneewittchen, Aschenputtel und Co. sind die Erinnerungen von Birgit Miersen von Dataport an ihre Zeit mit der DSAG keine Fiktion. Bis zum Jahr 2014 war Birgit Miersen Sprecherin des DSAG-Arbeitskreises Financials. Sie gehört zu den Mitgliedern der ersten Stunde. Ihre Mitgliedsnummer: 22.

    Mehr erfahren
  • 19.05.2017

    Feuer und Flamme für Technologiethemen

    Die DSAG-Technologietage sind ein beliebter Treffpunkt zum Wissenstransfer für Techno­logen und Technologie-Interessierte. Auf der zweitägigen Frühjahrsveranstaltung, die seit dem Jahr 2003 an wechselnden Orten statt­findet, wird ein Überblick über aktuelle Entwicklungen im Technologiebereich seitens SAP, aber auch eine Einschätzung aus Anwendersicht gegeben.

    Mehr erfahren

blaupause 1-17

  • 25.01.2017

    Mit Begeisterung für den Kundennutzen engagiert

    Jean-Claude Flury verantwortet den neuen DSAG-Vorstandsbereich Business Networks Integration. Über seine Beweggründe, für das Amt zu kandidieren, sowie seine Aufgaben und Ziele hat sich Jean-Claude Flury mit der blaupause-Redaktion unterhalten. Und der Leser erfährt, dass er gerne mal ohne Mobilfunk-Empfang „abtaucht“.

    Mehr erfahren
  • 25.01.2017

    Junge, fähige Menschen für SAP begeistern

    Ralf Peters, CIO der AGRANA Beteiligungs AG in Wien, ist seit September 2016 neuer DSAG-Technologievorstand. Im Interview mit der blaupause berichtet er u. a. über seine Motivation für das Amt und seine Aufgaben. Aber auch zu den anstehenden Herausforderungen und wie er von Haupt- und Ehrenamt am besten entspannen kann, äußert sich Ralf Peters.

    Mehr erfahren
  • 25.01.2017

    Wissensschätze heben

    Wer sich in einem Gremium der DSAG registriert, profitiert von individuell zugeschnittenem Wissen. Der Weg dahin ist denkbar einfach. Er dauert nur drei Schritte.

    Mehr erfahren
  • 25.01.2017

    Kostenlose Unterstützung für SAP-Anwender

    Mehrere DSAG-Gremien haben zu verschiedenen Themenschwerpunkten Handlungsempfehlungen und Leitfäden entwickelt, die SAP-Anwender in ihrer täglichen Praxis unterstützen. Die DSAG stellt diese Dokumente allen interessierten SAP-Anwendern kostenlos zum Download zur Verfügung.

    Mehr erfahren
  • 26.01.2017

    Mitgliedermagazin: print, digital oder beides: Sie haben die Wahl!

    Die DSAG bietet Mitgliedern die Wahl: die blaupause als gedrucktes Exemplar zu lesen, sich im Internet zu informieren oder beide Varianten zu nutzen. Einfach die eigenen Profildaten entsprechend der gewünschten Präferenzen anpassen: mit nur wenigen Mausklicks.

    Mehr erfahren

blaupause 3-16

  • 22.08.2016

    Business Transformation aus der Steckdose?

    Der 17. DSAG-Jahreskongress im NürnbergConvention Center steht unter dem Motto „Business Transformation aus der Steckdose?“. Dabei werden die Heraus­forderungen der digitalen Transformation und deren Auswirkungen auf Geschäftsprozesse, Unternehmensbereiche und Marktmodelle beleuchtet.

    Mehr erfahren
  • 22.08.2016

    Radikal umdenken, bewusst handeln

    In ihrer gemeinsamen Keynote geben die Ressort-Vorstände der DSAG einen Einblick in die Facetten der Digitalisierung und die damit einhergehenden Chancen für alle Unternehmen. Damit verbunden ist aber auch die Anforderung an den Partner SAP, daran gemeinsam zu arbeiten, um die anstehende Business Transformation ohne Reibungsverluste zu gewährleisten.

    Mehr erfahren
  • 22.08.2016

    Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

    Business Transformation aus der Steckdose? Das wäre schön. Nur leider ist es mit Plug-and-play nicht getan. Ein ganzheitlicher Ansatz ist vonnöten, der sämtliche Unternehmensbereiche einbezieht. Diesen zu entwickeln, ist herausfordernd und kann auch schon mal auf den Holzweg führen. Trotzdem sollten Digitalisierungs-Projekte angepackt werden. Denn: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

    Mehr erfahren
  • 23.08.2016

    „Alles steht und fällt mit dem Faktor Mensch“

    Mit smartem Denken haben Philipp Becker, kaufmännischer Leiter bei Vision Lasertechnik, und seine Kollegen vieles in dem mittelständischen Unternehmen hinterfragt und anschließend umgekrempelt. Dazu war viel Eigenmotivation und Überzeugungsarbeit notwendig. Heute steht das Unternehmen als Vorreiter in Sachen Digitalisierung mit neuem Geschäftsmodell da. Die wichtigsten Erkenntnisse bei der Business Transformation: Mitarbeiter mitnehmen und nicht auf Standards warten.

    Mehr erfahren
  • 23.08.2016

    ERP-Standard bringt Power in die Prozesse

    Der Schweizer Energieversorger BKW vollzieht einen radikalen Wandel und fokussiert sich auf erneuerbare Energien, intelligente Stromnetze (Smart Grids) und Dienstleistungen. Das erfordert auch in der IT tiefgreifende Maßnahmen. Mit S/4HANA führt das Unternehmen ein komplett neues ERP-System auf der grünen Wiese ein. Die in der Lösung hinterlegten Prozesse geben künftig die Richtung vor.

    Mehr erfahren
  • 23.08.2016

    Die Beziehung Mensch – Maschine wird neu definiert

    Welche Herausforderungen und Möglichkeiten kommen in den nächsten zehn Jahren durch das stetig wachsende Tempo des technologischen Fortschritts auf die Gesellschaft zu? Eines ist auf jeden Fall sicher: Wir werden geschäftskritische Entscheidungen in Bezug auf Strategie, Entwicklung von Geschäftsmodellen, Marketing und Personalwesen treffen müssen.

    Mehr erfahren

blaupause 2-16

  • 04.05.2016

    Engagement zahlt sich aus

    Zusätzlich zum „normalen“ Job noch ein Ehrenamt? Aber sicher, wenn es nach Tim Breuner, Senior IT Prozessorganisator bei der Trilux Group Management GmbH und DSAG-Arbeitskreissprecher Financials, geht. Denn nur zusehen und hoffen ist keine Option für ihn – mitmachen, vorantreiben und etwas verändern schon viel eher. Überzeugt vom doppelten Engagement seines Angestellten ist auch sein Vorgesetzter – ein wesentlicher Aspekt, denn er muss Tim Breuner für die Extratätigkeit schließlich freistellen. Was sich lohnt. Was viele Beispiele beweisen.

    Mehr erfahren
  • 04.05.2016

    Die Hoffnung weicht dem Realismus

    Durch Leistungsschwankungen und Systemausfälle ist SAP SuccessFactors in jüngerer Vergangenheit bei den Anwendern zunehmend in die Kritik geraten. Ein zurückhaltendes Krisenmanagement von Seiten SAP trägt nicht gerade zur Lösung der Probleme bei. Die entsprechenden DSAG-Gremien haben klare Anforderungen an SAP kommuniziert und stehen in Kontakt mit den zuständigen Instanzen.

    Mehr erfahren
  • 10.05.2016

    Die IT darf nicht der Verhinderer sein

    Der digitale Wandel ist in vollem Gange. Er eröffnet neue Handlungsfelder, die weit über die reine Technik hinausgehen. Ralf Peters, Mitglied im DSAG-CIO-Beirat und CIO bei der AGRANA Beteiligungs-AG, spricht im blaupause-Interview über die neue Rolle des ERP-Systems, die Aufgaben des CIOs und warum Änderungs­freudigkeit zur Normalität werden muss.

    Mehr erfahren
  • 10.05.2016

    Vorsprung durch smarte Technik

    Connected Car, Smart Home, Industrie 4.0: Die Zukunft ist vernetzt – in allen Lebensbereichen. In Barsinghausen, nördlich von Hannover, hat ein Mittelständler seine Vision von einer intelligenten Fabrik in die Tat umgesetzt und dafür die etablierte Anlagentechnik mit dem hauseigenen SAP-System und einer zentralen Steuerungssoftware vernetzt.

    Mehr erfahren
  • 10.05.2016

    Was Mitglieder sagen …

    … zur digitalen Transformation

    Mehr erfahren
  • 10.05.2016

    Digitalisierung mit der DSAG ist mehr wert!

    Digitalisierung ist jetzt! Unternehmen beschäftigen sich zunehmend mit Industrie 4.0, mit dem Internet of Things (IoT) und dem Übergang in die digitale Welt. Sie wollen erfahren und ausloten, was die Transformation für sie konkret bedeutet. Und sie machen sich Gedanken über ihre Rolle, die sie in der digitalen Zukunft spielen wollen. Die DSAG unterstützt und begleitet ihre Mitglieder dabei mit entsprechenden Aktivitäten.

    Mehr erfahren
  • 10.05.2016

    Geeignete Lösungen für die Digitalisierung erwartet

    Die größten Auswirkungen der digitalen Transformation zeigen sich in den Bereichen Geschäftsprozesse, Arbeitsabläufe und Kundenzugang. So das Ergebnis einer aktuellen Umfrage unter DSAG-Mitgliedern. Auf der Suche nach geeigneten Lösungen für die digitale Transformation sehen 70 Prozent in SAP einen relevanten Partner. Neben intensiver Beratung und Unterstützung durch SAP erwarten die DSAG-Mitglieder passende Lösungen, die Prozesse End-to-End abbilden und mit bestehenden Systemen kompatibel sind.

    Mehr erfahren
  • 11.05.2016

    Gemeinsam ins digitale Zeitalter

    Alle Jahre wieder befragt die DSAG Anwenderunternehmen zu ihrem Investitionsverhalten. Wichtige Ergebnisse der aktuellen Umfrage sind folgende: Die Ausgaben im SAP-Umfeld steigen etwas, Digitalisierungsvorhaben stehen immer öfter auf der Agenda und die Top-3-Themen heißen länderübergreifend Logistik, Vertrieb/Marketing/CRM und Finanzwesen.

    Mehr erfahren
  • 11.05.2016

    Business Transformation aus der Steckdose?

    Rund 4.000 Teilnehmer werden wieder in der Frankenmetropole Nürnberg zum 17. DSAG-Jahreskongress erwartet. Die dreitägige Veranstaltung hat sich der Business Transformation verschrieben. Auf ins NürnbergConvention Center zum Netzwerken, Informationen sammeln, Fragen stellen und Antworten finden.

    Mehr erfahren

blaupause 1-16

  • 22.01.2016

    Funktionalität ist das A und O

    Die Erwartungen der SAP-Kunden an ein künftiges ERP-System, das auch Digitalisierungsvorhaben unterstützen soll, sind hoch. Vor allem die Funk­tio­nalität ist hier ein wesentliches Entscheidungs­kriterium, speziell wenn es um den Einsatz von S/4HANA geht. Das hat eine DSAG-Umfrage ergeben.

    Mehr erfahren
  • 22.01.2016

    Alle an Bord? IT auf Kurs

    Die 14. DSAG-Technologietage finden am 16. und 17. Februar 2016 im Congress Centrum Hamburg statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Alle an Bord? IT auf Kurs“ und adressiert das Thema digitale Transformation und ihre Anforderungen an IT-Mitarbeiter und Fachbereiche. 2.000 Teilnehmer werden zu Vorträgen, zum Erfahrungsaustausch und zum intensiven Netzwerken erwartet.

    Mehr erfahren
  • 22.01.2016

    Schutzmantel für wertvolle Informationen

    Die DSAG hat sich erfolgreich für den Schutz des geistigen Eigentums von Unternehmen in Europa eingesetzt. Ein neuer SAP-Service, der den gestiegenen Anforderungen für den Datenschutz vor allem in sensiblen Branchen gerecht wird, liefert zusätzlich wichtige Mechanismen, die den Zugriff auf Daten und Informationen nur aus europäischen Ländern erlauben. Bei der Ausprägung des EU Access Service von SAP konnten DSAG-Mitglieder mitgestalten und Feedback geben.

    Mehr erfahren
  • 26.01.2016

    Was Ihr wollt

    Sie möchten Ihren Empfängerstatus für die DSAG-Medien blaupause, blaupauseonline und Newsletter überprüfen oder abändern? Mit wenigen Klicks im DSAGNet kommen Sie auf die Seite mit Ihren Ein­stellungen. Dort können Sie entscheiden, in welcher Form Sie DSAG-Informationen beziehen wollen.

    Mehr erfahren

blaupause 3-15

  • 01.09.2015

    Neuer Meilenstein beim Wachstum

    Die DSAG ist mit ihrem Wachstum seit Jahren im Plus. Und hat einen weiteren Meilenstein bei der Mitgliederentwicklung erreicht. Mit der zooplus AG nimmt der Anwenderverband sein 3.000. Mitgliedsunternehmen in seine Reihen auf. Gemeinsam eine Macht!

    Mehr erfahren
  • 02.09.2015

    Keynote des DSAG-Vorstands: Die Funktionalität ist der Schlüssel

    Für den Erfolg neuer Technologien sind handfeste Fakten notwendig. Bevor S/4HANA zu einem ERP/4 Customer wird, brauchen Anwender Szenarien und Business Cases, die zeigen, welche neue Funktionalität beim Kunden im Alltag tatsächlich ankommt. Informationen sind aktuell das höchste Gut, nach dem DSAG-Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz verlangen. Auf dem DSAG-Jahreskongress in Bremen sollen Wissenslücken weiter geschlossen werden.

    Mehr erfahren
  • 02.09.2015

    Keynote der Fachvorstände: ERP der digitalen Zukunft

    Die Fachvorstände der DSAG geben in ihrer Keynote eine Positionsbestimmung für ein ERP der Zukunft und einen Überblick über aktuelle und neue Herausforderungen. Eine Einordnung der SAP-Produkte, u.a. S/4HANA, im Hinblick auf bestehende Applikationen sowie die Anforderungen aus technologischer und aus Lizenz-, Betriebs- sowie Supportsicht komplettieren den Vortrag.

    Mehr erfahren
  • 02.09.2015

    Technologiesprung dank günstiger Umstände

    Für den Baugeräte- und Kompaktmaschinenhersteller Wacker Neuson SE ist SAP HANA der nächste logische Schritt in der evolutionären Entwicklung der IT. Das aktuelle SAP-ERP-on-HANA-Projekt ist für das Unternehmen jedoch nur die Vorstufe auf dem Weg zu S/4HANA. Auch der neu entstehende Bereich Corporate Smart Factory soll davon nachhaltig profitieren.

    Mehr erfahren
  • 02.09.2015

    Bessere Entscheidungen treffen

    Viele setzen Big Data mit großen Datenmengen gleich, die analysiert werden. Das ist für Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger jedoch nur ein Teil der Wahrheit. Hinter Big Data verbirgt sich noch viel mehr. So hat die Informationsflut gerade für Unternehmen einen ganz besonderen Reiz. Macht sie doch vor keinem Sektor und keiner Branche halt.

    Mehr erfahren
  • 03.09.2015

    Quo Vadis, Human Capital Management?

    Die SAP-Lösung für das Personalwesen (Human Capital Management, HCM) wird noch bis 2025 als On-Premise-Lösung verfügbar sein. Dass die HCM-Lösung aus der SAP Business Suite jetzt auch in S/4HANA eingebunden wird, ist für den Arbeitskreis Personalwesen keine zufriedenstellende Aussicht. Denn neue Funktionalitäten wird es wohl nur noch für SuccessFactors und damit in der Cloud geben.

    Mehr erfahren
  • 07.09.2015

    Mehr als schnell und einfach?

    „ERP/4 Customer: Mehr als schnell und einfach?“ lautet das Motto des 16. DSAG-Jahreskongresses und wirft die Frage auf, ob das neue SAP-Produkt S/4HANA den erwarteten Mehrwert in den Unternehmen bringen kann. Denn: Geschwindigkeit allein ist keine Motivation, bestehende Lösungen zu ersetzen.

    Mehr erfahren

blaupause 2-15

  • 05.05.2015

    Kanalarbeiten bei der DSAG

    Mit ihren Kommunikationsaktivitäten erschließt sich die DSAG neue Kanäle und baut bestehende weiter aus. So griffen Medien der Wirtschaftspresse und Soziale Medien z. B. DSAG-Stellungnahmen zu drängenden IT-­Themen auch jenseits von SAP auf. In einer Video-Reihe mit „Aha-Effekten“ wurden DSAG-Themen spielerisch und leicht verständlich umgesetzt. Und auch die blaupauseonline erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

    Mehr erfahren
  • 05.05.2015

    Die eigene digitale Agenda aufsetzen

    Bei allem Potenzial, das Produkte wie S/4HANA versprechen, entscheiden letztlich die Unternehmen, wann sie ihre technolo­gi­sche Transformation starten und in welchem Umfang. Über Erwartungen, den Mehrwert von SAP-Lösungen und die wachsende Bedeutung der Fachbereiche bei IT-Entscheidungen spricht Gerhard Göttert, DSAG-Vorstand Anwendungsportfolio.

    Mehr erfahren
  • 05.05.2015

    DSAG-Investitionsumfrage 2015: Fokus bleibt auf klassischen Projekten

    Cloud-Technologien bieten viele Vorteile. Bevor sie jedoch die etablierten, im Unternehmen betriebenen Lösungen (On-Premise) verdrängen, wird es noch einige Zeit dauern. Das ergab die DSAG-Investitionsumfrage 2015. Außerdem: Die Schweiz ist Vorreiter beim Thema HANA, Österreich hat die Nase vorn im Bereich Industrie 4.0 und in Deutschland laufen besonders viele Konsolidierungsprojekte.

    Mehr erfahren

blaupause 1-15

  • 22.01.2015

    DSAG-Herbstumfrage: An der Nutzen­darstellung arbeiten

    Anwenderunternehmen werden heute mit zahlreichen innovativen Produkten wie ERP in der Cloud und Business Suite on HANA konfrontiert, die künftige Prozesse oder Aufgabenstellungen besser oder einfacher machen sollen. Nur: Passen diese Angebote zum Bedarf und den bestehenden IT-Landschaften der Unter­nehmen? Wie DSAG-Mitglieder die Innovationen bewerten, zeigt eine Umfrage, an der 524 Personen teilnahmen.

    Mehr erfahren

blaupause 3-14

  • 15.09.2014

    DSAG-Jahreskongress 2014: Auf individuellen Routen zur Innovation

    Der 15. DSAG-Jahreskongress vom 14. bis 16. Oktober 2014 ist in diesem Jahr wieder zu Gast im Congress Center Leipzig. Im Zentrum des Interesses stehen nicht die IT-Innovationen, sondern die Kunden, die sie umsetzen und daraus Nutzen für ihr Geschäft ziehen sollen. Erneut werden rund 4.000 Teilnehmer zu der Veranstaltung erwartet.

    Mehr erfahren
  • 15.09.2014

    Der Wille zur Veränderung ist da, aber …

    Innovationen müssen den Bedarf in den Firmen decken. Welche Vorstellungen haben SAP-Kunden, wenn es darum geht, in neue Technologien zu investieren? Welche Erwartungen formulieren sie, wenn es um die Nachhaltigkeit ihrer bereits getätigten Investitionen geht? Wie können sich Unternehmen auf die Veränderungsprozesse einstellen, die durch neue Technologien auf sie zukommen? Diese und weitere Fragen stellen sich Anwender heute.

    Mehr erfahren
  • 16.09.2014

    Lokomotive für exzellente Geschäftsprozesse

    Eine mehrjährige Prozessharmonisierung und Systemkonsolidierung bei der Bosch und Siemens Hausgeräte Gruppe (BSH) führte zu einer konsequenten weiterführenden Entscheidung. SAP HANA soll als Lokomotive den Zug der Geschäftsprozesse in die Zukunft ziehen. Der ist mittlerweile ins Rollen gekommen und passiert einen Meilenstein nach dem anderen. Vertretbare Risiken des eingeschlagenen Weges werden dabei durch aktives Risikomanagement beherrscht.

    Mehr erfahren
  • 16.09.2014

    Der Wandel beschleunigt sich

    SAP und die DSAG haben die gleichen innovativen Themen auf der Agenda. Nur die Blickrichtung auf Cloud und SAP HANA unterscheidet sich. Darüber diskutieren Bill McDermott, SAP-Vorstandsvorsitzender, und Marco Lenck, DSAG-Vorstands- vorsitzender, im aktuellen blaupause-Gespräch.

    Mehr erfahren
  • 16.09.2014

    Auf dem Weg ins digitale Zeitalter

    Unternehmen sind gefordert, die digitale Revolution zu steuern. Cloud, Big Data sowie mobile Technologien bilden hierfür den Rahmen und haben nachhaltigen Einfluss auf die IT-Strategie, auf Systemlandschaften und ganze Organisations-strukturen von Unternehmen.

    Mehr erfahren
  • 16.09.2014

    Technologie ist nicht alles!

    Eine groß angelegte Restrukturierung bei Fujitsu in Europa machte auch vor der Unternehmens-IT nicht halt. Mit einem neuen SAP-System wurden die Weichen für die Zukunft gestellt. SAP HANA kommt im ersten Projektschritt beim SAP Business Ware­house (BW) zum Einsatz. Der komplette Wechsel auf die SAP-HANA-Plattform ist für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen.

    Mehr erfahren

blaupause 2-14

  • 29.04.2014

    Sie haben die Wahl!

    Mit dem neuen DSAG-Internetauftritt haben Mitglieder nun die Wahl: die blaupause als gedrucktes Exemplar zu lesen, sich im Internet zu informieren oder gemäß dem Schlager von Gitte Haenning: „Ich will alles und zwar sofort“ beide Varianten zu nutzen.

    Mehr erfahren
  • 29.04.2014

    Innovationen nehmen Fahrt auf

    Die DSAG-Investitionsumfrage 2014 zeigt deutlich, Anwender sind noch mit klassischen Projektthemen befasst. Aber Innovationen wie mobile Anwendungen und In-Memory-Technologie nehmen Fahrt auf. Deren Einsatztempo wird aber von den SAP-Kunden bestimmt. Bei Industrie 4.0 sind die Anwender noch verhalten. Der Durchbruch kündigt sich für 2015 /2016 an.

    Mehr erfahren
  • 30.04.2014

    Customer First!

    SAP-Anwender stehen heute vor der Herausforderung, aus den zahlreichen Innovationen genau die richtige für ihr Unternehmen herauszufinden. Hilfestellungen für diese Prozesse erhalten DSAG-Mitglieder und SAP-Kunden beim 15. Jahreskongress vom 14. bis 16. Oktober 2014 im Congress Center Leipzig. Erneut werden rund 4.000 Teilnehmer erwartet.

    Mehr erfahren
  • 02.05.2014

    Brot- und Buttergeschäft für SAP-Anwender

    Die DSAG-Investitionsumfrage 2014 hat gezeigt, Konsolidierungsprojekte stehen bei SAP-Kunden derzeit hoch im Kurs. Sowohl die technologischen Möglichkeiten als auch die langfristige SAP-Strategie zur Vereinfachung des Produktportfolios können Unternehmen bei ihren Vorhaben unterstützen. So lässt sich eine gute Basis schaffen, um sich für die Zukunft zu rüsten.

    Mehr erfahren
  • 02.05.2014

    Systemkomplexität reduzieren

    SAP hat begonnen, einzelne Komponenten ins ERP-System zurückzuführen, um die Komplexität von Systemlandschaften zu reduzieren. Stefan Elfner, Head of System Landscape Governance Board und Chief Development Architect bei SAP, erklärt im Gespräch mit der blaupause-Redaktion, was hinter dieser Strategie steckt und an wen sich diese zusätzliche Produktausprägung richtet.

    Mehr erfahren
  • 05.05.2014

    Systemarchitekten bauen auf Kooperation

    Seit Februar 2014 gibt es den DSAG-Arbeitskreis Enterprise Architecture. Das Gremium wurde ins Leben gerufen, um Unternehmensarchitekten mit den richtigen SAP-Tools beim Aufbau eines professionellen Architektur-Managements zu unterstützen. Im Gespräch mit der blaupause erläutert Sprecher Helge Schreiner die Inhalte und Ziele des neu geschaffenen Gremiums.

    Mehr erfahren

blaupause 1-14

  • 23.01.2014

    Arbeitsgruppe Fertigung in Österreich

    Künftig können österreichische Produktionsunternehmen ihre Anforderungen in Bezug auf SAP-Lösungen über eine Arbeitsgruppe Fertigung kanalisieren. Das erleichtert die Abstimmung mit SAP zu den Themen des österreichischen Marktes und soll die Weiterentwicklung der Lösungen vorantreiben.

    Mehr erfahren
  • 23.01.2014

    Leitfaden für Business Process Management

    Der Arbeitskreis Business Process Management (BPM) hat einen Leitfaden für eine zielführende Unternehmensstrategie erarbeitet. Das Dokument erleichtert den Einstieg in die Thematik, gibt einen Überblick über die verschiedenen SAP-Tools und Tipps für erfolgreiche BPM-Projekte. Der Leitfaden steht im DSAGNet kostenlos zum Download zur Verfügung.

    Mehr erfahren
  • 23.01.2014

    Globalisierung im Walzertakt

    Das 6. DSAG/SAP Globalization Symposium findet dieses Jahr in Wien statt unter dem Motto „Virtual Globalization: New Trends meet daily challenges“. Am 22. und 23. Mai 2014 werden Entscheider, Projektmanager und Global-Business-Verantwortliche u. a. über Services, Tools, Governance und Compliance sowie neue Technologien im Globalisierungs-Umfeld diskutieren.

    Mehr erfahren
  • 29.01.2014

    Mit Dialog zum Erfolg

    Die anstehende SEPA-Umstellung sorgte in vielen Banken für Verunsicherung. Unklar war, wer die Verantwortung dafür übernehmen soll. Neben der IT waren auch Bereiche wie der Zahlungsverkehr, Abwicklungsabteilungen und der Vertrieb betroffen. Die DSAG sensibilisierte ihre Mitglieder bereits sehr früh für das Thema, unterstützt durch eine modul- und branchenübergreifende SAP-Koordinierungsstelle.

    Mehr erfahren

blaupause 3-13

  • 22.08.2013

    25 Lesezeichen gesetzt

    „Beziehungen in der Balance“ titelte die erste blaupause, die Ende September 2005 mit 25.000 Exemplaren an den Start ging. Acht Jahre und 25 Magazine später hat sich die Auflage fast verdoppelt und wieder gibt es etwas Neues für die DSAG-Mitglieder: die blaupauseonline kommt.

    Mehr erfahren
  • 23.08.2013

    Der blaupause-Achter

    In dieser Besetzung rudert das blaupause-Team jedes Jahr drei Ausgaben des DSAG-Magazins zusammen mit vielen Mitgliedern über den großen SAP-Ozean.

    Mehr erfahren
  • 23.08.2013

    Konstante Brisen statt heftiger Böen

    Der DSAG-Jahreskongress ist in seiner 14. Auflage vom 17. bis 19. September 2013 wieder im NürnbergConvention Center zu Gast. Spannende Themen und interessante Keynotes bieten ideale Voraussetzungen, um in diesem Jahr den Besucherrekord auf über 4.000 Teilnehmer zu schrauben.

    Mehr erfahren
  • 26.08.2013

    Prozesse im Wandel - Fiktion oder Fakt?

    Inwieweit wirken sich SAP-Innovationen wie Cloud, HANA und Co. bereits auf die Unternehmensrealität aus? Welche Standpunkte vertritt die DSAG in diesem Zusammenhang? Welche weiteren Aktivitäten und Herausforderungen stehen derzeit im Fokus von SAP-Anwendern? Die Keynote des DSAG-Vorstands wird Antworten auf diese Fragen liefern.

    Mehr erfahren
  • 26.08.2013

    Sportliche Repor­ting-Ziele erreichen

    Quasi-Echtzeitanalysen großer Datenvolumen, neue Geschäftsprozesse und vielleicht sogar -modelle: mit In-Memory kommt Bewegung in die IT-Abteilung der adidas Gruppe. Dabei ist der Geschwindigkeitszuwachs nur eine positive Nebenerscheinung.

    Mehr erfahren
  • 26.08.2013

    Prozesse in Lichtgeschwindigkeit

    Ein einheitliches europäisches Vertriebskonzept benötigt eine einheitliche IT-Lösung, die dieses unterstützt. Diese Erfah­rung machte die TRILUX GmbH & Co. KG im Jahr 2013. Planvoll und konsequent wurde der Weg verfolgt, um in neue Dimensionen in puncto Zugriffszeiten und Auswertungsmöglichkeiten vorzustoßen. Das Ziel heißt: Information on demand.

    Mehr erfahren
  • 26.08.2013

    Den Autopilot im Kopf ausschalten

    Unser Gehirn in der Version 2013 basiert auf einem 30.000 Jahre alten Modell. Facelifts oder Upgrades sind seitdem ausgeblieben. So konnten Denkfallen entstehen, aus denen wir uns befreien müssen. Indem wir das Denken einfach überdenken. Es macht sich bezahlt!

    Mehr erfahren
  • 26.08.2013

    Gemeinsames Projekt von IT und Finanzen

    Am 1. Februar 2014 endet die Übergangsfrist zum neuen europäischen SEPA-Format für Überweisungen und Lastschriften. Die Deutsche Telekom hat ihre „Schäfchen“ schon fast im Trockenen – eine Ausnahme in der deutschen Unternehmenslandschaft.

    Mehr erfahren
  • 26.08.2013

    SEPA in der Schweiz

    Die Schweiz nähert sich an SEPA (Single Euro Payments Area) an. Damit verbunden ist eine Umstellung auf neue Formate und Standards wie ISO 20022. Derzeit befinden sich Initiativen noch in den Startlöchern.

    Mehr erfahren
  • 02.09.2013

    ENERGIE STEIERMARK: Rechtzeitig SEPA-fit

    Wenige Firmen in Österreich sind derzeit SEPA-tauglich. Aber es gibt Ausnahmen. Die Energie Steiermark AG hat ganz im Sinne ihrer Vorreiterrolle in Sachen Innovation früh mit der Umstellung begonnen. Als eines der ersten Unternehmen wird der Energie­dienstleister über die Ziellinie gehen. Die Mitarbeiter haben die Umstellung mit eigener Energie und eigenen Ressourcen erfolgreich gemeistert. Das funktioniert gut, wenn man rechtzeitig startet.

    Mehr erfahren
  • 24.01.2014

    Mit Dialog zum Erfolg

    Die anstehende SEPA-Umstellung sorgte in vielen Banken für Verunsicherung. Unklar war, wer die Verantwortung dafür übernehmen soll. Neben der IT waren auch Bereiche wie der Zahlungsverkehr, Abwicklungsabteilungen und der Vertrieb betroffen. Die DSAG sensibilisierte ihre Mitglieder bereits sehr früh für das Thema, unterstützt durch eine modul- und branchenübergreifende SAP-Koordinierungsstelle.

    Mehr erfahren

blaupause 2-13

  • 02.05.2013

    Letzte Mosaiksteinchen eingesetzt

    Im zweiten Quartal werden dringend benötigte Anforderungen im Bereich SEPA in Form von Hinweisen ausgeliefert. Damit können Unternehmen bei ihren SEPA-Vorbereitungen in die Vollen gehen. Dank einer geschlossenen Teamleistung in einem Customer-Connection-Projekt profitieren heute viele Anwender in ganz Europa.

    Mehr erfahren
  • 11.05.2013

    Portale überarbeitet: Facelift für SAP-Informationen

    Die SAP-Informationsplattformen CIO-Portal und Solution Explorer sind wichtige Anlaufstationen für detaillierte Informationen über Lösungen, Funktionalitäten, durchgängige Prozesse und mehr. Aktuelle Neuerungen wurden u. a. aufgrund spezifischen Feedbacks und konkreter Vorschläge von DSAG-Mitgliedern und -Gremien realisiert.

    Mehr erfahren
  • 15.05.2013

    DSAG-Investitionsumfrage 2013: Innovationsthemen durchwachsen

    Wofür geben DSAG-Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Budgets in 2013 aus? Die 10. DSAG-Investitionsumfrage verdeutlicht, dass trotz HANA & Co. immer noch am meisten Geld in klassische Bereiche wie Logistik, Rechnungswesen und SAP ERP fließt. Bei den Innovationsthemen stehen die mobilen Anwendungen in der Gunst der Entscheider an der Spitze. Cloud kommt allmählich in die Gänge.

    Mehr erfahren
  • 15.05.2013

    Investitionsumfrage 2013 in Österreich

    Mehr erfahren
  • 15.05.2013

    DSAG-Investitionsumfrage 2013 in der Schweiz

    Mehr erfahren
  • 16.05.2013

    Bei SEPA kann man nicht Nachsitzen

    Es wird ernst. Wer mit der SEPA-Umstellung bis zum 1. Februar 2014 nicht fertig wird, den kann die Zahlungsunfähigkeit bestrafen. Auf einen Aufschub brauchen Betroffene nicht zu hoffen. Panik ist aber (noch) nicht angebracht. Von DSAG und SAP gibt es wertvolle Tipps und Hinweise, wie und warum Projekte angegangen werden können. Wichtig ist: anfangen!

    Mehr erfahren
  • 16.05.2013

    PRAXIS GENERALI: SEPA-Umstellung im Personalwesen

    Wer die SEPA-Umstellung (Single Euro Payments Area) im Personalwesen nicht rechtzeitig durchführt, könnte im Februar 2014 ein Problem mit seinen Mitarbeitern bekommen. Dann nämlich, wenn das Gehalt nicht überwiesen wird, weil Banken keine V3-Datenträger mehr annehmen. Damit das nicht passiert, sollten sich Unternehmen rechtzeitig auf den Weg machen und umstellen. Die Generali Österreich ist mitten drin im Projekt.

    Mehr erfahren

blaupause 1-13

  • 14.02.2013

    „Unsere Ziele können wir nur gemeinsam erreichen“

    Das Jahr 2012 hat vielen SAP-Kunden wichtige Verbesserungen und Erweiterungen ihrer IT-Landschaften gebracht. Ein guter Grund, die Zusammenarbeit von DSAG und SAP auf höchstem Niveau weiter voranzutreiben. Dr. Marco Lenck, Vorstandsvorsitzender der DSAG, und Michael Kleinemeier, President Middle & Eastern Europe (MEE), über Innovation, Integration und die Würze einer guten Partnerschaft.

    Mehr erfahren
  • 14.02.2013

    Durchbruch beim Preismodell: Business Suite on HANA

    Kernanwendungen der Business Suite sind ab sofort auf Basis von HANA verfügbar. Die DSAG hat sich intensiv beim Preismodell im Sinne der Anwender eingebracht.

    Mehr erfahren

Herausgeber

Deutschsprachige SAP®
Anwendergruppe e.V.
Altrottstraße 34a
69190 Walldorf