Skip to main content

You are here

SAP – eine Frage des Alters?

„Informatikstudium abgeschlossen, und dann? Bloß nichts mit SAP!“ – scheinen sich viele junge, IT-begeisterte Menschen zu denken. Sie haben SAP oder SAP-IT-Abteilungen von großen und mittelständischen Unternehmen nicht als attraktive Arbeitgeber auf dem Schirm. Die Folge: Der interessierte Nachwuchs im SAP-Technologie-Umfeld fehlt – insbesondere für die IT und die klassische Basisarbeit wie den SAP-Datenbank-Betrieb. Doch warum ist das so? Und wie kann die Arbeit im SAP-Umfeld für junge Talente attraktiver gemacht werden? Vier Experten aus Unternehmen und Lehre diskutieren.

Der vollständige Artikel ist nur den DSAG-Mitgliedern vorbehalten

Sie wollen alles lesen?

Werden Sie DSAG-Mitglied. Über die Vorteile informiert Sie unser Kurzfilm.

Sie sind schon Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und lesen Sie die vollständigen Inhalte der blaupause online!

Kommentare (3)

Ich bin seit sehr vielen Jahren erfolgreich als quer Einsteiger im SAP Umfeld unterwegs.

Kein Studium und "nur" Hauptschule. Ich empfinde im täglichen Arbeitsleben keine Nachteile wegen meiner fehlenden Bildung. Grade in SAP wo alles letztendlich einen sehr realen Bezug hat hilft manchmal mein praktischer blick bei der Lösungsfindung.
Mein Tipp an die Firmen: Suchen sie mehr nach Talenten bei Bewerbern, und nicht nur nach Bildungsabschlüssen. Sie werden erstaunt sein wie viel Potential hier schlummert.

Stefan Errico

Lieber Herr Errico,

sicherlich haben auch andere DSAG-Mitglieder die gleichen Erfahrungen gemacht wie Sie. Gerne laden wir daher dazu ein, diese im Kommentarfeld unter dem Beitrag zu teilen.

Auf eine interessante Diskussion.

Julia Theis
blaupause-Redaktion

Dem kann ich nur zustimmen. Gerade in der IT sind praktische Kenntnisse oft viel wertvoller als ein Studienabschluss. Zumindest bin ich mir sicher, dass ein Abschluss in Politikwissenschaften für den IT Bereich ziemlich irrelevant ist.

Solange Unternehmen aber nur junge Uni Absolventen einstellen wollen und Auftraggeber, das Merkmal "Studienabschluss in" in der Vordergrund stellen, sollen bitte alle aufhören von Fachkräftemangel zu reden.

Herausgeber

Deutschsprachige SAP®
Anwendergruppe e.V.
Altrottstraße 34a
69190 Walldorf