Skip to main content

Aus der Praxis

blaupause 1-15

  • 23.01.2015

    Im Prisma der Technologie

    Bei den 9. DSAG-Technologietagen im Mannheimer Congress Center Rosengarten stehen keine optischen Effekte im Vordergrund. Vielmehr werden durch das Prisma der Technologie ganz praktische anwenderbezogene und fallspezifische „Brechungen“ der SAP-Lösungen diskutiert. Über 1.800 Teilnehmer werden erwartet.

    Mehr erfahren
  • Advertorial
    26.01.2015

    Advertorial: Mit SAP Cloud und HANA wächst zusammen, was zusammen gehört

    Kaum hat das Thema HANA auf den Agenden der CIOs seinen Platz gefunden, wird mit der Cloud schon der nächste Hype in der SAP-Anwenderlandschaft ausgelöst – und hierzulande äußerst argwöhnisch betrachtet. Dabei greifen gerade diese beiden innovativen Technologien nahtlos ineinander und bieten Unternehmen sowie Behörden gleich mehrfach Vorteile bei dem Vorhaben, ihre IT effizient und zukunftssicher aufzustellen.

    Mehr erfahren
  • 26.01.2015

    Bei der Benutzer­freundlichkeit aufdrehen

    Anwendern ein für sie passendes Nutzungserlebnis (User-Experience) zu bescheren ist nicht trivial. Vielmehr handelt es sich um ein umfassendes Projekt, das mit Mitarbeitern aus IT und Fachbereich bestückt werden muss. SAP stellt zwar Tools und Services zur Verfügung, Unternehmen müssen aber selbst eine Strategie entwickeln. Hilfestellungen gibt es von SAP und DSAG.

    Mehr erfahren
  • 28.01.2015

    Konsolidierungsprojekte selbst steuern

    SAP Landscape Transformation leitet Anwender durch Restrukturierungs-, Konsolidierungs- und Harmon­isierungsvorhaben. Ist die Transformationssoftware erst einmal lizenziert, lässt sie sich langfristig für die genannten Aufgabenstellungen ein­setzen. Auf diese Weise können SAP-Anwender ihre IT-Landschaft auf Dauer rank und schlank halten oder sie an sich ständig ändernde Unternehmenssituationen anpassen.

    Mehr erfahren
  • 05.02.2015

    Oberflächenbehandlung erhöht Akzeptanz

    Durch den Rollout neuer SAP-Lösungen erschließen sich Unternehmen wie Vattenfall eine neue Zielgruppe unter den Anwendern: die Gelegenheitsnutzer. Komplizierte Oberflächen für einfache Arbeitsabläufe eignen sich da kaum. Daher muss an der Benutzerführung gearbeitet und die Bedürfnisse des Anwenders in den Mittelpunkt gerückt werden. Ein Thema, das immer mehr Beachtung in den Unternehmen findet. Vom Status Priorität 1 ist die Software-Ergonomie aber noch weit entfernt – sehr zum Leidwesen von IT-Managern und Anwendern.

    Mehr erfahren

blaupause 3-14

  • Advertorial
    16.09.2014

    Größer, schneller, HANA

    Man muss kein Hellseher sein, um die Prognose zu wagen, dass in wenigen Jahren kein Weg mehr an SAP HANA vorbeiführt. Damit nun auch die letzten Hürden in Form von Stabilitäts- und Performance- Bedenken fallen, kooperiert SAP mit Intel und HP. Dank des Intel Xeon E7 v2 Prozessors und des Converged­Systems 900 sprechen immer mehr Gründe für eine Migration auf eine zentrale HANA-Plattform.

    Mehr erfahren
  • 17.09.2014

    Celesio: „Tea Time“ with HANA

    Die Celesio AG aus Stuttgart hat als eines der ersten Unternehmen in Deutschland SAP HANA voll produktiv im Einsatz. Matthias Link, Senior Project Manager bei Celesio, berichtet über das Einführungsprojekt und die ersten Erfahrungen mit dem Überschallauto unter den Datenbanken.

    Mehr erfahren
  • 17.09.2014

    Produktlinie neu vermessen

    Die Leica Geosystems AG hat nach der Akquisition von BusinessObjects durch SAP den roten Faden in der SAP-Roadmap vermisst. Nach Ausflügen zu anderen Frontend-Tools wies erst die neue klare Produktlinie mit dem SAP BusinessObjects Design Studio wieder auf den richtigen Weg zurück. Hohe Qualität und gute Integrierbarkeit sind erste Meilensteine auf der Strecke.

    Mehr erfahren
  • 17.09.2014

    Virtualisierung im Mittelstand: Mit gleichen Mitteln wesentlich mehr leisten

    Nach einer gewissen Phase der Zurückhaltung gehen viele kleine und mittelständische Unternehmen das Thema Virtua­lisierung nun besonders offensiv an. Dabei profitieren sie nicht nur von den Erfahrungen, die Konzerne gemacht haben, sondern auch von einer neuen Generation vorkonfigurierter Systeme für die Bereitstellung von virtuellen Umgebungen.

    Mehr erfahren
  • 17.09.2014

    Freie Lösungen sind ein Risiko

    Das mobile Büro stellt immer größere Anforderungen an die IT-Abteilung. Das Problem: Nutzer gehen ihre eigenen Wege, wenn es darum geht, große Dokumente über Speicherorte im Internet zu teilen oder mobil auf Dokumente aus dem Unternehmen zuzugreifen. Ohne adäquates Sicherheitsnetz – versteht sich. Mit SAP Mobile Documents gibt es seit Frühjahr 2013 eine Lösung für die mobile Dokumentenverwaltung. Sie unterstützt diverse Sicherheitsstandards, die auch die IT zufriedenstellen dürften. Aber reicht das aus, sich für das Produkt zu entscheiden?

    Mehr erfahren

Pages

Herausgeber

Deutschsprachige SAP®
Anwendergruppe e.V.
Altrottstraße 34a
69190 Walldorf