Skip to main content

Netzwerk

blaupause 1-19

  • 30.01.2019

    Kontakte knüpfen leicht gemacht

    Im Omni-Channel-Zeitalter ist es fast selbstverständlich, dass Waren über mehrere Kanäle – stationär, online oder mobil – eingekauft werden können. Diesen Service bietet auch Tchibo. Doch die Herausforderung besteht darin, die technischen Voraussetzungen dafür zu schaffen. Tchibo setzt für eine enge Vernetzung aller Vertriebskanäle auf das Datenmodell für Multi-Channel-Vorgangsdaten, das Customer Activity Repository (CAR), und hat an einem Projekt der Customer Engagement Initiative (CEI) teilgenommen.

    Mehr erfahren
  • 30.01.2019

    „Know-how zur Digitalisierung wird zum Standortfaktor“

    Die Digitalisierung stellt Unternehmen vor Herausforderungen. Dennoch ist sie für den Standort Deutschland das Beste, was passieren kann – wenn gewisse Voraussetzungen geschaffen werden. Welche das sind und wie sich Verbände wie Bitkom und DSAG in diesem Zusammenhang positionieren müssen, erläutern DSAG-Geschäftsführer Mario Günter und Bitkom-Geschäftsführer Bernhard Rohleder.

    Mehr erfahren

blaupause 2-18

  • 25.05.2018

    Neue Besen kehren besser

    Der Übergang von Arbeitsabläufen zwischen Entwicklung und Konstruktion sowie Arbeitsvorbereitung, Einkauf und Service ist für viele Unternehmen kritisch. Durch die Integration von CAD (computer-aided design), also dem rechnergestützten Konstruieren, und ERP lassen sich Abläufe deutlich beschleunigen. Eine Automatisierung dieses Datenaustauschs ist einer der ersten Schritte beim Aufbau eines Product Lifecycle Managements (PLM). Doch was, wenn die CAD-Schnittstelle nicht in der Lage ist, mechanische und elektronische CAD-Systeme zusammenzubringen und die Daten mit dem ERP zu verbinden?

    Mehr erfahren

blaupause 3-17

  • 01.09.2017

    Kleine Änderungen, große Wirkung

    Er gehört zu den Pionieren bei der Einflussnahme im Rahmen des SAP-Customer-Connection-Programms: der DSAG-Arbeitskreis Instandhaltung und Servicemanagement. Die entwickelten Lösungen im Enterprise Asset Management (EAM) schließen essenzielle funktionale Lücken, steigern die Benutzerfreundlichkeit und wurden von DSAG-Arbeitskreis-Mitgliedern daher stark genutzt. Im Jahr 2016 hat der DSAG-Arbeitskreis ein neues Customer-Connection-Projekt gestartet. Die bisher umgesetzten Verbesserungswünsche sind der Auftakt für insgesamt 70 Entwicklungsanträge, die bis Ende 2019 realisiert werden sollen.

    Mehr erfahren
  • 01.09.2017

    Basis für eine erfolgreiche Partnerschaft

    Als Kunden haben die DSAG-Mitglieder über die SAP-Influencing-Programme Customer-Connection, Customer-Engagement und Continuous-Influencing die Möglichkeit, die Weiterentwicklung der SAP-Anwendungen zu beeinflussen. „Wir sagen, welche Funktionalitäten wir in den Bestandssystemen benötigen, bis die SAP-Kunden den Wechsel zu neuen Produkten vollzogen haben“, so Gerhard Göttert, DSAG-Vorstand Anwendungsportfolio. Die Umsetzung dieser Anforderungen stellt somit auch einen zielgerichteten Einsatz von Entwicklungsressourcen auf SAP-Seite sicher.

    Mehr erfahren
  • 01.09.2017

    „Den Druck konstant hochhalten“

    Auch 2017 sind für über die Hälfte der DSAG-Mitglieder Investitionen in klassische Produkte wie die Business Suite noch wichtig. Viele Bestandskunden sind mit dem Fokus auf S/4HANA nicht glücklich. Deshalb treibt der Arbeitskreis Projektmanagement (PM) mit seinen Sprechern Harald Wolf, Hans-Peter Baier und Michael Kohler, eine anwenderfreundliche Umstellung des SAP Portfolio- und Projektmanagements (PPM) voran.

    Mehr erfahren

blaupause 2-13

  • 02.05.2013

    Letzte Mosaiksteinchen eingesetzt

    Im zweiten Quartal werden dringend benötigte Anforderungen im Bereich SEPA in Form von Hinweisen ausgeliefert. Damit können Unternehmen bei ihren SEPA-Vorbereitungen in die Vollen gehen. Dank einer geschlossenen Teamleistung in einem Customer-Connection-Projekt profitieren heute viele Anwender in ganz Europa.

    Mehr erfahren
  • 09.06.2013

    Kontinuierliche Weiterentwicklung

    SAP und DSAG arbeiten gemeinsam an einer kontinuierlichen Weiterentwicklung des CCoE-Konzepts (Customer Center of Expertise). Ziel ist es, verbesserte Rahmenbedingungen für die tägliche Zusammenarbeit zu schaffen, die beiden Parteien Vorteile bringen. Und das nicht nur im Supportbereich, sondern in allen relevanten CCoE-Bereichen. Von SAP gab es bereits deutliche Signale, diese neuen Aspekte nach Kräften zu unterstützen.

    Mehr erfahren

blaupause 1-13

  • 18.02.2013

    Mehr Standard und bessere Prozesse

    Immer mehr Kunden spielen die Verbesserungen für Produkte in der Standardwartung aus dem Customer-Connection-Programm von SAP und DSAG in ihre Systeme ein. Erste Erkenntnisse im Bereich Environment, Health & Safety: Die Dokumentationsprozesse sind recht bürokratisch und es ist unumgänglich, sich intensiv mit allen abhängigen Hinweisen zu beschäftigen. Und dann sind da noch die neuen Funktionalitäten!

    Mehr erfahren

Herausgeber

Deutschsprachige SAP®
Anwendergruppe e.V.
Altrottstraße 34a
69190 Walldorf