Skip to main content

You are here

Veränderung beginnt im Kleinen

Was haben die Anti-Atomkraft-Bewegung und der Christopher-Street-Day gemeinsam? Sie wollen etwas verändern. Doch diese Bewegungen gäbe es nicht, wenn sie niemand ins Leben gerufen hätte. Mahatma Gandhi hat es einmal so formuliert: „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“ Missstände nur zu kommentieren und zu kritisieren, reicht nicht aus. Doch oft erstickt die Befürchtung, nicht genug bewirken zu können, Initiativen bereits im Keim. Diese Gefahr laufen auch wir in der DSAG immer wieder. Wir fragen uns z. B. oft, ob unser ökologisches und soziales Engagement wirklich etwas verändert. Unsere Antwort auf diese Frage lautet ganz eindeutig: Es kommt auf die Perspektive an.

Der vollständige Artikel ist nur den DSAG-Mitgliedern vorbehalten

Sie wollen alles lesen?

Werden Sie DSAG-Mitglied. Über die Vorteile informiert Sie unser Kurzfilm.

Sie sind schon Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und lesen Sie die vollständigen Inhalte der blaupause online!

Herausgeber

Deutschsprachige SAP®
Anwendergruppe e.V.
Altrottstraße 34a
69190 Walldorf