Skip to main content

You are here

Von gläsernen Höfen und durchsichtigen Milchtüten

Bio-Produkte zu kaufen, ist das Eine. Aber wie können Verbraucherinnen und Verbraucher sicher sein, dass auch tatsächlich „Bio“ drin ist? Zahlreiche Gütesiegel versprechen Klarheit, doch lückenlos zurückverfolgen lassen sich gekaufte Lebensmittel oft nicht. Das hat die genossenschaftliche Molkerei Schwarzwaldmilch jetzt geändert. Mit einem Internet-of-Things-Ansatz und der SAP Cloud Platform (SCP) hat das Freiburger Unternehmen seine Bio-Heumilch als weltweit erstes Produkt mit einem innovativen Transparenz-Code ausgestattet.

Der vollständige Artikel ist nur den DSAG-Mitgliedern vorbehalten

Sie wollen alles lesen?

Werden Sie DSAG-Mitglied. Über die Vorteile informiert Sie unser Kurzfilm.

Sie sind schon Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und lesen Sie die vollständigen Inhalte der blaupause online!

Herausgeber

Deutschsprachige SAP®
Anwendergruppe e.V.
Altrottstraße 34a
69190 Walldorf